TECHKNOW

Resize
Dock/Undock
NEW FAQ ADDED
Unsere Website verwendet Cookies und andere Technologien, um Ihnen auf unserer Website den bestmöglichen Service zu bieten.

Ihre Cookies-Einstellungen können Sie jederzeit ändern.

Erfahren Sie mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen.
X

BOHREN
NPA 11/2021


NEU - VHM-Tieflochbohrer
in 30xD, 40xD und 50xD


SOLID DRILL

Ihr Nutzen

Hohe Oberflächengüte aufgrund der doppelten Führungsfase.

Fortschrittliche Geometrie erhöht die Genauigkeit beim Bohren.

Tieflochbohrer sofort ab Lager lieferbar.
 
 



Produktmerkmale
  •   135° Spitzenwinkel - Split-Point-Geometrie für optimales und genaues Bohren.

  • Doppelte Führungsfase - für verbesserte Bohrstabilität und glatte Oberflächen.

    Polierte Spannuten - verbessert die Spanabfuhr beim Tieflochbohren, geringere Reibung.

  • Zielgerichtete Kühlung mit Emulsion oder Öl verbessert die Standzeit sowie die Spanabfuhr während des Bohrvorgangs.

    Multilayer-Beschichtung ermöglicht das Bohren mit hoher Geschwindigkeit.

  • Verfügbar in den folgenden Abmaßen:

    - 30xD Ø3 - Ø10 mm
    - 40xD Ø3 - Ø8 mm
    - 50xD Ø4 - Ø6 mm
  •    


Industriebereiche und mögliche Anwendungen
Automobil
Öl- und Gasförderung
Wärmetauscher
Werkzeugmaschinen



SCD-SXC30
Vollhartmetallbohrer mit innerer Kühlmittelzufuhr, Bohrtiefe 30xD
(1) Auf Anfrage
(2) Verwendbares Durchmesser-Längen-Verhältnis


SCD-SXC40
Vollhartmetallbohrer mit innerer Kühlmittelzufuhr, Bohrtiefe 40xD
(1) Auf Anfrage
(2) Verwendbares Durchmesser-Längen-Verhältnis


SCD-SXC50
Vollhartmetallbohrer mit innerer Kühlmittelzufuhr, Bohrtiefe 50xD
(1) Auf Anfrage
(2) Verwendbares Durchmesser-Längen-Verhältnis


Anleitung zum Tieflochbohren (30xD, 40xD, 50xD)
  1. Pilotbohrung mit einer Tiefe von 1,5 - 2xD setzen, der Pilotbohrer sollte 0,02 - 0,03 mm größer als der Tieflochbohrer sein. Der Spitzenwinkel an der Hauptschneide muss 140° oder mehr betragen. Der Spitzenwinkel an der Zentrumschneide (Ausspitzung) muss größer als 155° sein.

    1. Empfehlung für Pilot: SCD-ACP3N
    2. Empfehlung für Pilot: SCCD-ACP3


  2. Einfahren (Rechtslauf) in Pilotbohrung mit ca.10 - 20 % der Schnittgeschwindigkeit, max. 500 U/min und einem Vorschub von ca. 500 mm/min bis 1 - 2 mm vor Grund.

  3. Kühlmittel einschalten, Drehzahl und Vorschubgeschwindigkeit erhöhen (Verweilzeit 3 Sek.) bis Sollwerte erreicht sind. Kontinuierliches Bohren auf die komplette Bohrtiefe. Bei Querbohrungen und an Bohrungsaustritten muss der Vorschub um 50 % reduziert werden.

  4. Nach Erreichen der Bohrtiefe mit ca. 10 - 20 % der Schnittgeschwindigkeit max. 500 U/min ausfahren, Vorschub ca. 500 mm/min. Bei Durchgangsbohrungen sollte das Werkzeug maximal 2 - 3 mm aus dem Bauteil austreten.
- Bei einer Bohrtiefe von 40xD / 50xD kann, falls nötig, nach der Pilotbohrung mit 20xD gebohrt werden und anschließend mit einem 40 / 50xD Bohrer.
 


30xD



40xD, 50xD




The NPA11-2021's pdf file: View (PDF) or Download (ZIP)